In den 1950er Jahren  erfolgten größere Baumaßnahmen. Kirche und Turm erhielten eine Grauwackeummantelung. 1986 begannen die bis dahin größten Renovierungsarbeiten an der Kirche.  Erst 1989 konnte sie wieder genutzt werden, in dieser Zeit wurden: die Grundmauern von innen und außen unterfangen, der Innenputz erneuert und der neue Fliesenfußboden eingebracht, ein Unterdach errichtet, der Eingangsbereich und der Altarraum umgestaltet und die in den Gräbern gefundenen Skelette in zwei Gräbern wieder beigesetzt.   Die Jahre ab 2000 waren von weiteren Renovierungs- und Erneuerungsarbeiten geprägt. So wurde der Zaun des Pfarrgartens neu angelegt und der Schaukasten neu gebaut. Der Pfarrgarten wurde von dem alten Baumbestand befreit und neu eingesät.

In der Kirche fand ein großes Modell Platz und auch ein Stück der 1918 zerstörten Glocke kam zurück an seinen Ort. Im Jahr 2011 wurde die Beleuchtung neu gestaltet und auf dem Dachboden eine kleine Ausstellung älterer Stücke der Kirche eingerichtet.

Kirchenmodell, gebaut von Willi Lange

Modell
RandRechts
NavRight

Beenden

RandLinks
RandOben
EK950-Kopf3
RandRechts
RandLinks
RandUnten3